FAQs

Über Studentenverbindungen in der Gegenwart...

Was macht man so in einer Studentenverbindung?

Vor jedem Semester wird von den studierenden Mitgliedern der Verbindung ein Semesterprogramm erstellt. Dieses beinhaltet einige feste Veranstaltungen wie z.B. unser Stiftungsfest an Christi Himmelfahrt sowie Veranstaltungen, die nach den jeweiligen Interessen der Studenten geplant werden wie z.B. Vorträge, Theaterbesuche, Fahrten. Für die Durchführung des Semesterprogrammes steht ein Budget zur Verfügung, das aus den Beiträgen der älteren Vandalen finanziert wird. Also: bei uns kann man Interessen verwirklichen, herumreisen und Spaß mit aktuellen sowie ehemaligen Studenten haben. Wobei man viele der sogenannten "soft skills" wie Teamarbeit und Organisationstalent weiterentwickeln kann.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um Mitglied zu werden?

Grundsätzlich gilt: alle Studenten der Freiburger Hochschulen können Mitglied bei der Vandalia werden. Wir nehmen sowohl Frauen als auch Männer auf. Auch bei der Religionszugehörigkeit bestehen keine Einschränkungen solange die christliche Ethik der europäischen Kultur anerkannt wird.

Welches Prinzip liegt einer Studentenverbindung zu Grunde?

Die aktuellen Studierenden, die sogenannten "Aktiven" stellen ein Semesterprogramm auf. Dies wird aus Beiträgen der ehemaligen Aktiven, den sogenannten "Philistern" finanziert. Auf den Veranstaltungen des Semesterprogrammes trifft man Ehemalige, andere Studierende und Gäste und als Philister hat man immer wieder einen Anlaufpunkt an seinem ehemaligen Hochschulort um Freunde zu treffen.

Wird viel Alkohol getrunken?

Nicht mehr als andere Studenten auch trinken. Wir heißen auch Anti-Alkoholiker herzlich willkommen.

Warum haben Studentenverbindungen so einen schlechten Ruf?

Weil viele Klischees in Umlauf sind und viele Studenten diese einfach als Wahrheit akzeptieren ohne jemals in Kontakt mit Verbindungsstudenten gekommen zu sein. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden! Studentenverbindungen unterscheiden sich in ihren Grundsätzen und natürlich gestalten die Aktiven das aktuelle Verbindungsleben.